Was tun gegen Langeweile im Lockdown – von Sport über Serien zu Podcasts.


Womit beschäftigt ihr euch seit Corona unsere aufregende, schnelllebige Alltagswelt in eine quasi stillstehende, zähe Masse an identisch aussehenden Tagen verwandelt hat? Ich persönlich würde natürlich gern zur Fraktion „Corona-Baby-Boom“ gehören, wie ihr wisst, hat sich das ja leider zunächst erledigt. Trotzdem habe ich mich im vergangenen Jahr unglaublich intensiv mit dem Thema Kinderwunsch auseinandergesetzt,„Was tun gegen Langeweile im Lockdown – von Sport über Serien zu Podcasts.“ weiterlesen

Wie kann ich meiner Freundin nach einer Fehlgeburt helfen? Meine Tipps!


Eine Fehlgeburt ist traumatisierend. Vor allem, wenn der Kinderwunsch groß ist, aber natürlich auch dann, wenn man sich gerade erst auf die Idee des baldigen Familienzuwachses eingelassen hat, ist es schlimm für die werdenden Eltern, wenn auf einen Schlag alles vorbei ist. Dies gilt für Fehlgeburten in sämtlichen Schwangerschaftswochen, wobei es sicherlich Steigerungen mit der„Wie kann ich meiner Freundin nach einer Fehlgeburt helfen? Meine Tipps!“ weiterlesen

Pille absetzen – auf geht’s, Zyklus, ich warte!


Ich habe Ende September 2019 nach 15-jähriger Einnahme endlich die Pille abgesetzt. Es gab eigentlich keinen besonderen Auslöser, ein vager Kinderwunsch war zwar damals schon da, aber es war nicht so, dass wir direkt schwanger werden wollten. Vielmehr wollte ich meinem Körper endlich die Hormon-Einnahme ersparen und ihn wieder zu seiner natürlichen Funktionsweise zurückführen. Und„Pille absetzen – auf geht’s, Zyklus, ich warte!“ weiterlesen

Die Tage nach der Fehlgeburt


Fast eine Woche ist es nun her, seit die Wunderzelle uns verlassen hat und ich habe die Tränen nun nicht mehr direkt hinter den Augen sitzen. Ich spüre, dass ich innerlich beginne, damit abzuschließen und unsere Fehlgeburt zu akzeptieren. Es hilft, darüber zu schreiben und zu sprechen.  Das Leben im Wartezimmer Ein Zustand, den ich„Die Tage nach der Fehlgeburt“ weiterlesen

Wie lange darf ich eigentlich traurig sein?


Ich habe irgendwie das Gefühl, dass ich meinen Verlust bald verarbeitet haben muss, zumindest nach außen hin. Schließlich war es erst die siebte Woche. Die Top 5 der Reaktionen aus unserem Umfeld: Es hatte irgendeinen Defekt und wir wollen ja schließlich ein gesundes Baby. Es ist etwas ganz Natürliches. Viele Frauen haben Fehlgeburten. Wir können„Wie lange darf ich eigentlich traurig sein?“ weiterlesen

Der Anfang vom Ende meiner Schwangerschaft


Am Tag meines ersten Untersuchungstermins wachte ich auf und hatte eine leicht bräunliche Schmierblutung. Ich erzählte es meinem Mann und fing an – was sonst – zu googlen. Kann alles oder nichts sein. Bräunliches Blut = altes Blut? Häufig unproblematisch. OK gut, ab zum Frauenarzt. Ich lief die 20 Minuten zur Praxis, um etwas Bewegung„Der Anfang vom Ende meiner Schwangerschaft“ weiterlesen